| 21:02 Uhr

Autoindustrie
PSA weist Berichte zu Preismanipulation zurück

Paris. Der französische Autokonzern PSA (Peugeot, Citroën, Opel) hat Berichte zurückgewiesen, wonach er mit Hilfe einer besonderen Software Ersatzteilpreise nach oben getrieben haben soll. Nach Informationen von „Mediapart“, „Spiegel Online“ und dem Mediennetzwerk European Investigative Colloboration (EIC) erhielten PSA und der ebenfalls französische Hersteller Renault die Software von der Unternehmensberatung Accenture.

Die Preissteigerungen hätten den beiden Herstellern über zehn Jahre Extra-Gewinne in Milliardenhöhe eingebracht.


(dpa)