| 21:15 Uhr

Beschwerden
Netzagentur hilft öfter bei Telefon-Ärger

Bonn. Wegen zu hoher Telefonrechnungen, Leitungsstörungen oder Anschluss-Sperren haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Bürger die Bundesnetzagentur als Schlichter eingeschaltet. Es seien mehr als 2500 Schlichtungsanträge gestellt worden und damit etwa ein Viertel mehr als im Jahr zuvor, teilte die Behörde gestern in Bonn mit.

In der Hälfte der Fälle gab es eine gütliche Einigung, die im Sinne des Verbrauchers ausfiel. In einem Viertel lehnten die kritisierten Firmen die Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren ab.