| 21:17 Uhr

Kommentar
Mitmachen lohnt sich

FOTO: Robby Lorenz / SZ
Volker Meyer zu Tittingdorf

Gewerkschaften haben es offenbar zunehmend schwer, Arbeitnehmer vom Sinn einer Mitgliedschaft zu überzeugen. Manche mögen den Eindruck haben, dass es  zu wenig bringt, einer Gewerkschaft anzugehören und dafür Beiträge zu zahlen. Vielleicht wirken sie für viele auch einfach altmodisch. Was auch immer die Gründe sind, letzten Endes können Arbeitnehmer ihren Interessen nur über Gewerkschaften Durchschlagskraft  geben. Gerade für Menschen im Niedriglohnsektor dürfte es sich auf die Dauer bezahlt machen, einer Gewerkschaft beizutreten. Ein Einzelner steht bei schlechten Arbeitsbedingungen oder mieser Bezahlung auf verlorenem Posten. Die Arbeitnehmerorganisation hat mit ihrem Know-how in Rechtsfragen und ihrer Erfahrung in Verhandlungen ganz andere Möglichkeiten. Und letzten Endes kann nur die Gewerkschaft einen Arbeitskampf anstoßen und ihn zum Erfolg führen. Das Schwert eines Streiks ist aber nur dann scharf, wenn ein nennenswerter Teil der Arbeitnehmer einer Gewerkschaft angehört.