| 20:29 Uhr

Digitalisierung
Metro will eine halbe Million Gastwirte digitalisieren

München. () Der Düsseldorfer Handelskonzern Metro will bis 2020 eine halbe Million Gastronomen in Europa digitalisieren. Eine Monitoring-Software namens „Cockpit“ soll den Wirten Live-Einblicke in ihre Hotels, Restaurants und Cateringfirmen ermöglichen. So lässt sich auf einen Blick ablesen, ob die Kosten des Betriebs gedeckt sind, welche Kellner wie hohe Umsätze erwirtschaften und welche Speisen sich zu welcher Uhrzeit gut verkaufen. dpa

() Der Düsseldorfer Handelskonzern Metro will bis 2020 eine halbe Million Gastronomen in Europa digitalisieren. Eine Monitoring-Software namens „Cockpit“ soll den Wirten Live-Einblicke in ihre Hotels,
Restaurants und Cateringfirmen ermöglichen. So lässt sich auf einen Blick ablesen, ob die Kosten des Betriebs gedeckt sind, welche Kellner wie hohe Umsätze erwirtschaften und welche Speisen sich zu welcher Uhrzeit gut verkaufen.


Metro hat 21 Millionen Kunden in Europa. Ziel für 2018 sind 50 000 Gastronomen in 13 Ländern, die das Angebot nutzen, 2020 dann 500 000. Das Angebot umfasst auch die Erstellung einer Website und einen „Digital Club“ zum Wissensaustausch. Metro wird damit mehr über ihre Kundschaft erfahren als bisher. So sind im „Cockpit“ nicht nur Umsatzdaten eingegeben, sondern auch die Speisekarten.