| 21:08 Uhr

Ausbau des Stromnetzes
Hoffentlich mehr Tempo

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Besser spät als nie. Seit Jahren kommt der notwendige Ausbau der Stromleitungen nur schleppend voran. Ohne große Stromautobahnen, die den im Norden erzeugten Ökostrom in die Industrieregionen Süddeutschlands bringen, kann der Ausstieg aus Atom- und Kohlestrom nicht gelingen. Von Volker Meyer zu Tittingdorf
Volker Meyer zu Tittingdorf

Umständliche Bürokratie und Widerstand gegen neue Strommasten haben Jahre gekostet. Umso dringlicher ist jetzt dieser Aktionsplan Stromnetz.


Richtig ist dabei, nicht nur den Netzausbau voranzutreiben, sondern auch das Netzmanagement zu verbessern. Ein Segen dürften gesetzliche Vereinfachungen sein, zum Beispiel dass kein langwieriges Genehmigungsverfahren durchlaufen werden muss, wenn ein Netzbetreiber nur andere Seile an Strommasten hängen will. Die Bewährungsprobe für den Aktionsplan steht aber noch aus. Der Netzausbau muss nun wirklich schneller vorankommen.