| 21:12 Uhr

Kommentar
Mehr Mut macht sich bezahlt

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Keine Frage, Mindestlohn muss gezahlt werden. So ist nun mal das Gesetz. Wichtig ist das auch mit Blick auf den Wettbewerb. Unternehmen, die sich vor der korrekten Entlohnung drücken, haben gegenüber Konkurrenten zu Unrecht Kostenvorteile. Nun rufen die Gewerkschaften nach mehr Kontrollen. Das ist sicherlich notwendig. Doch man sollte sich nichts vormachen: Umfassende Kontrollen sind nicht zu leisten. Eine Lösung von Staats wegen ist Wunschdenken.  Von Volker Meyer zu Tittingdorf
Volker Meyer zu Tittingdorf

In starkem Maße kommt den Betroffenen aber der gut laufende Arbeitsmarkt zu Hilfe. Wer gegenüber dem Arbeitgeber auf sein Recht pocht, hat gute Chancen, damit durchzukommen. Denn Unterbezahlte können viel leichter als vor Jahren mit Kündigung drohen und ihren Job wechseln.