| 21:10 Uhr

Chefposten
Mehr Frauen in Konzernvorständen

Frankfurt.

Die Vorstände deutscher Konzerne sind weiterhin eine Männerdomäne, obwohl mehr Frauen der Aufstieg gelingt. Der Anteil von Managerinnen in den Führungsgremien börsennotierten Firmen stieg zum 1. Januar auf 7,3 Prozent (Vorjahr 6,5 Prozent), wie das Prüfungs- und Beratungsunternehmen EY mitteilte. In den 160 Firmen der Börsenindizes ­Dax-, MDax-, SDax- und TecDax gab es 50 Frauen im Vorstand – sieben mehr als vor einem Jahr. Ihnen saßen 636 Männer gegenüber.