| 20:23 Uhr

Kosten für Stromnetze
Keine Kürzung bei Strompreisen

Düsseldorf.

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat Hoffnungen auf sinkende Strompreise einen Dämpfer versetzt. Der Kartellsenat kippte gestern die Kürzung der staatlich garantierten Renditen für Betreiber von Strom- und Gasnetzen. Zuvor hatte die Bundesnetzagentur die Renditen gekappt, da sie in Zeiten niedriger Zinsen ungemessen hoch seien. Die Netzagentur habe die Sätze „rechtsfehlerhaft zu niedrig bemessen“, urteilte das Gericht nun. Wie hoch die Rendite sein muss, ließ es offen. Die Kürzungen hatten einen Umfang von rund zwei Milliarden Euro in den kommenden fünf Jahren. Die Auswirkungen auf die Verbraucher sind schwer zu beziffern. Ein Durchschnittshaushalt hätte Schätzungen zufolge durch die ursprünglich verhängte Kürzung etwa zehn Euro im Jahr sparen können.