| 21:03 Uhr

Warenhaus-Konzern
Karstadt plant erstmals seit vielen Jahren neue Filialen

Düsseldorf. Der Warenhauskonzern Karstadt plant erstmals nach etwa 30 Jahren wieder neue Filialen. „In den kommenden Wochen ist bereits die Grundsteinlegung für das neue Haus im Tegel-Center in Berlin“, sagte Karstadt-Chef Stephan Fanderl dem „Handelsblatt“.

„Dazu kommt ein zweites Haus in der Hauptstadt, das wir bis Ende des Jahres eröffnen werden.“ Zudem will Karstadt wieder ins Möbelgeschäft einsteigen. Im Geschäftsjahr 2016/2017 machte das Unternehmen mit seinen 79 Warenhäusern in Deutschland trotz rückläufiger Umsätze erstmals seit zwölf Jahren mit 1,4 Millionen Euro wieder Gewinn.