| 21:59 Uhr

Kammer für bessere Berufsorientierung
IHK weist Kritik Rehlingers zurück

Saarbrücken. () „Nicht eine unzureichende Beratungsleistung der Kammern, sondern die demografische Entwicklung im Saarland ist Grund für den Tiefstand bei der Zahl an neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen.“ Das sagte IHK-Präsident Hanno Dornseifer in der Vollversammlung und wehrte sich gegen Kritik der Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD). red

Die IHK setze sich vielfach für eine verbesserte Ausbildung ein. Etwa im Projekt „Anschluss Direkt“, das Jugendlichen zu einem Einstieg in eine Ausbildung verhilft. Wichtig sei eine bessere und verpflichtende Berufs- und Studienorientierung an den Gymnasien.