| 20:34 Uhr

Tarifverhandlungen
IG Metall kündigt Warnstreiks ab 8. Januar an

München/Frankfurt. () Der Metall- und Elektroindustrie stehen in der laufenden Tarifrunde die ersten Warnstreiks bevor: Die IG Metall wird ab 8. Januar zu Arbeits­niederlegungen im Bezirk Mitte im Saarland, in Rheinland-Pfalz und in Hessen aufrufen. Auch in Bayern soll es Warnstreiks geben. Das kündigte die Gewerkschaft gestern an. Damit soll der Druck vor der dritten Verhandlungsrunde am 15. Januar erhöht werden.

Am 31. Dezember endet die Friedenspflicht. Knackpunkt der Tarifverhandlungen sind die Positionen zur Arbeitszeit. Die IG Metall fordert ein Recht auf „verkürzte Vollzeit“ mit 28 Stunden Wochenarbeitszeit, die Arbeitgeber wollen mehr Ausnahmen von der 35-Stunden-Woche mit längeren Arbeitszeiten durchsetzen.