| 20:42 Uhr

Stockholm
H&M plant Online-Offensive

Stockholm.

Der unter Druck geratene Textilhändler Hennes & Mauritz (H&M) will mit einer Aufholjagd im Internet die Wende schaffen. Damit sollen die Umsatzrückgänge gestoppt werden, die dem Modekonzern aktuell in den weltweit gut 4700 Läden zu schaffen machen. Im vierten Quartal sankt der Gewinn nach Steuern von knapp sechs Milliarden schwedischen Kronen im Vorjahr auf vier Milliarden Kronen (402 Mill. Euro), nachdem H&M seine Ware nur mit kräftigem Rabatt loswerden konnte. Eine Wende wird nach Ansicht des Unternehmens aber frühestens 2019 gelingen.