| 21:15 Uhr

Tarifstreit
Hunderttausende Metaller streiken

Frankfurt/Saarbrücken. Im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie erhöht die IG Metall mit ihren neuartigen Tages-Warnstreiks den Druck. Bereits mit Beginn der Nachtschicht am späten Dienstagabend sollten unter anderem in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz einzelne Betriebe 24 Stunden lang bestreikt werden, wie die Bezirksleitungen der Gewerkschaft mitteilten. Die IG Metall spricht von bis zu 500 000 Beteiligten über sämtliche Regionen hinweg.

Im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie erhöht die IG Metall mit ihren neuartigen Tages-Warnstreiks den Druck. Bereits mit Beginn der Nachtschicht am späten Dienstagabend sollten unter anderem in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz einzelne Betriebe 24 Stunden lang bestreikt werden, wie die Bezirksleitungen der Gewerkschaft mitteilten. Die IG Metall spricht von bis zu 500 000 Beteiligten über sämtliche Regionen hinweg.



Im Saarland beginnen die Streiks am Morgen bei ZF in Saarbrücken und Neunkirchen. Außerdem wird in der Westpfalz bei John Deere, Terex Cranes und Pallmann in Zweibrücken gestreikt. Die Arbeitgeber verzichteten zunächst darauf, die Tages-Warnstreiks mit einstweiligen Verfügungen anzugreifen.