| 21:06 Uhr

Automobilzulieferer
Heftiger Streit um Liefertreue bei Halberg Guss

Saarbrücken. (red) Die Auseinandersetzung der Gewerkschaft IG Metall mit der Geschäftsführung der Motorblock-Gießerei Neue Hal­berg Guss (NHG) geht weiter. So würden „aktuell keine Kunden beliefert, obwohl produziert wird“. red

Das wirft der 2. Bevollmächtigte der IG Metall-Verwaltungsstelle Saarbrücken, Patrick Selzer, der NHG-Geschäftsführung vor. Dieses Gebaren schaffe kein Vertrauen zu den Kunden. Die Folge sei die zunehmende Gefährdung aller 2200 Arbeitsplätze.


Die NHG-Geschäftsführung weist die Darstellung der IG Metall zurück. „Es gab und gibt keinen Lieferstopp. Kurzfristige Abstimmungsprobleme mit einzelnen Kunden wurden inzwischen geklärt beziehungsweise sind in der Klärung“, heißt es in einer Stellungnahme.  Unterdessen fordert der Chef der Linksfraktion im Landtag, Oskar Lafontaine, erneut die Verstaatlichung von NHG.