| 20:32 Uhr

Öffentlicher Personennahverkehr
Grüne: Saarland fällt bei Bus und Bahn zurück

Saarbrücken. Das Saarland „muss deutliche Anstrengungen“ unternehmen, um den Ausbau des Bahn- und Busangebots nach vorne zu bringen. Das fordern die saarländischen Grünen anlässlich des Winter-Fahrplanwechsels. „Viele Bundesländer verbessern ihr Verkehrsangebot wieder einmal deutlich“, sagt Grünen-Landeschef Markus Tressel.

Das Saarland „muss deutliche Anstrengungen“ unternehmen, um den Ausbau des Bahn- und Busangebots nach vorne zu bringen. Das fordern die saarländischen Grünen anlässlich des Winter-Fahrplanwechsels. „Viele Bundesländer verbessern ihr Verkehrsangebot wieder einmal deutlich“, sagt Grünen-Landeschef Markus Tressel.


So gebe es im benachbarten Rheinland-Pfalz mehr Bahnverbindungen, neue Spätfahrten und neue Haltepunkte. „Im Saarland bleiben hingegen signifikante Angebotsverbesserungen mal wieder weitestgehend aus“, kritisiert er. Ein integraler Taktfahrplan für das ganze Land – der Saarland-Takt – werde immer weiter verschleppt. „Das Saarland gerät somit bei der Verkehrswende jedes Jahr mehr ins Hintertreffen.“ Damit leide die Attraktivität des Landes enorm.