| 21:15 Uhr

Wirtschaftswachstum
Großregion sendet positive Konjunktursignale

Saarbrücken. In der Großregion Saar-Lor-Lux plus Rheinland-Pfalz und Wallonie sind positive Konjunktursignale zu erkennen. So ist in allen Regionen im dritten Qurtal 2017 gegenüber dem Vorjahres-Quartal die Zahl der offenen Arbeitsplätze gewachsen – jeweils um 19 Prozent im Saarland, in Lothringen und Wallonien, um 14 Prozent in Rheinland-Pfalz sowie in Luxemburg um 1,5 Prozent. Das geht aus dem Konjunkturbericht hervor, den das Statistische Amt des Saarlandes in Zusammenarbeit mit den Statistischen Ämtern der Nachbarregionen vierteljährlich erstellt.

Die Zahl der Arbeitslosen sank demnach im Vorjahresvergleich in allen Regionen – außer in Lothringen. Im Saarland ging sie um 6,4 Prozent zurück, in Wallonien um fünf Prozent, in Rheinland-Pfalz um 4,8 Prozent sowie in Luxemburg um 3,2 Prozent. Lothringen musste dagegen eine um 1,7 Prozent steigende Arbeitslosigkeit hinnehmen.


Wie das Statistische Amt weiter mitteilt, kamen im dritten Quartal 2017 auch mehr Beschäftigte zum Einsatz. Luxemburg meldete ein Plus von 3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Es folgen Rheinland-Pfalz mit plus 2,1 Prozent, das Saarland mit 1,3 Prozent und Lothringen mit 0,9 Prozent. Für Wallonien liegen keine aktuellen Angaben vor.

Die Umsätze in den Wirtschaftsbereichen entwickelten sich zum Teil sehr positiv: So meldete die Industrie nach Angaben der Statistik  im Saarland ein Plus von fast 14 Prozent und das Baugewerbe in Rheinland-Pfalz einen Anstieg um zehn  Prozent. Im Saarland florierte der Einzelhandel mit einer Zunahme von 5,7 Prozent, während es dort Umsatzrückgänge von 2,7 Prozent im Baugewerbe und 5,8 Prozent im Gastgewerbe gab. Luxemburg punktete vor allem in der Industrie (plus 8,1 Prozent) und im Gastgewerbe (plus 5,1 Prozent). Rheinland-Pfalz verbuchte den Statistikern zufolge in allen Wirtschaftsbereichen starke Zuwächse. Auch Wallonien konnte sich durchweg verbessern, blieb aber meist hinter den Ergebnissen von Rheinland-Pfalz zurück. Für Lothringen liegen hierzu keine Angaben vor.

Die positiven Konjunktursignale stimulierten auch den Außenhandel. Vor allem das Saarland exportierte mit einem Zuwachs von 12,8 Prozent deutlich mehr Waren als im gleichen Vorjahresquartal.

Weitere Informationen im Internet unter www.grossregion.lu und www.saarland.de/statistik.htm