| 21:15 Uhr

Verband der Autoindustrie
Ex-Ford-Manager Mattes wird oberster Auto-Lobbyist

Bernhard Mattes, künftiger Präsident des Verbands der Automobilindustrie.
Bernhard Mattes, künftiger Präsident des Verbands der Automobilindustrie. FOTO: Marijan Murat / dpa
Berlin.

Der langjährige Ford-Deutschlandchef Bernhard Mattes wird am 1. März Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA). Das habe der Vorstand gestern einstimmig beschlossen, teilte der Verband mit. Der 61-Jährige löst damit Matthias Wissmann ab, der seit 2007 oberster Interessenvertreter der deutschen Autobranche ist. Der 68-Jährige verlasse den VDA zum Ende seines Vertrages im Frühjahr, sagte ein Sprecher. Mattes hatte über 14 Jahre bis 2006 die Ford-Werke in Köln geleitet. Er sieht die Branche in einem historischem Umbruch. Mattes verwies auf Elektroautos, Digitalisierung, autonomes Fahren, alternative Mobilitätskonzepte sowie die Herausforderung, Verbrauch und Schadstoffausstoß von Autos mit Verbrennungsmotor weiter zu senken.