| 21:12 Uhr

KFZ-Händler
Dieselkrise nimmt Gewerbe den Schwung

Berlin. Die Dieselkrise belastet zunehmend das Geschäft der deutschen Autohändler. „Drohende Fahrverbote in den Ballungsgebieten machen gebrauchte Diesel fast unverkäuflich“, sagte der Präsident des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, Jürgen Karpinski.

Der Umsatz des Kfz-Gewerbes insgesamt stieg 2017 im Vergleich zum Vorjahr demnach nur um 1,4 Prozent auf 174,4 Milliarden Euro.