| 21:12 Uhr

Milliarden-Kauf
Deutsche Milliardäre formen Getränke-Riesen

New York.

Die deutsche Milliardärsfamilie Reimann will ihr Firmenimperium in den USA mit dem Kauf des Brauseherstellers Dr Pepper Snapple weiter ausbauen. Der Pepsi- und Coca-Cola-Rivale mit Marken wie 7UP und Bai soll mit der Tochter Keurig Green Mountain fusioniert werden, wie die Unternehmen mitteilten. So werde ein Getränkeriese mit kombiniertem Umsatz von elf Milliarden Dollar entstehen. Die Beteiligungsgesellschaft der Reimanns, JAB Holding, werde den Deal durch eine Investition im Wert von neun Milliarden Dollar (7,3 Milliarden Euro) finanzieren. Aktionäre und Aufseher müssen dem Deal aber noch zustimmen. Die Reimann-Familie kontrolliert den Kaffeeriesen Jacobs Douwe Egberts und ist an etlichen US-Gastroketten beteiligt. Auch hält sie einen Anteil am US-Konsumgüterkonzern Reckitt Benckiser.