| 22:01 Uhr

Ausstellung
Das schöne Zuhause im Mittelpunkt

Die Messe „Haus & Garten“ findet ab dem kommenden Freitag zum zweiten Mal im Saarbrücker E-Werk und rund um die Halle statt.
Die Messe „Haus & Garten“ findet ab dem kommenden Freitag zum zweiten Mal im Saarbrücker E-Werk und rund um die Halle statt. FOTO: Iris Maria Maurer
Saarbrücken. Die zweite Auflage der Ausstellung „Haus & Garten“ startet am Freitag in Saarbrücken. Mehr Fläche und Aussteller stehen zur Verfügung. Von Lothar Warscheid
Lothar Warscheid

Einen Engpass wollen die Veranstalter bei der zweiten Auflage der Messe „Haus & Garten“ auf jeden Fall vermeiden: dass vor dem Ende der Veranstaltung – wie 2017 geschehen – das Bier ausgeht. „In diesem Jahr ist genügend Vorrat für die durstigen Kehlen vorhanden“, versicherte gestern Saarmesse-Geschäftsführer Ralf Kirch.


Die Ausstellung, die von Freitag, 11 Uhr, bis Sonntag, 18 Uhr, auf den Saarterrassen im Saarbrücker E-Werk und rund um die Veranstaltungshalle stattfindet, hat sich spürbar ausgeweitet. Im Vergleich zur Premiere im Vorjahr hat sich die Zahl der Aussteller von 143 auf mehr als 200 erhöht. Auch die Messefläche ist vergrößert worden – von 7500 auf 10 000 Quadratmeter. Neben dem E-Werk stehen drei mobile Hallen zur Verfügung. Hinzu kommt das Freigelände.

„Einen besseren Start dieses neuen Messekonzepts hätten wir uns nicht vorstellen können“, sagt Kirch. Als Partner hat die Saarmesse erneut die Handwerkskammer (HWK) des Saarlandes und die Wirtschaftsfördergesellschaft Saaris gewinnen können. „Auch wenn etliche Saar-Handwerker derzeit sehr gut ausgelastet sind, erkennen doch viele die Chancen, die diese Messe für das Neugeschäft bietet“, sagte HWK-Hauptgeschäftsführer Arnd Klein-Zirbes.

Die mehr als 200 Aussteller beschäftigen sich in erster Linie mit den Themen „Bauen, Renovieren und Gestalten“. Aber auch der Bereich rund um den Garten soll nicht zu kurz kommen. „Es gibt Tipps, wie der Garten richtig bepflanzt wird. Auch die jüngsten Trends bei den Outdoor-Möbeln werden zu sehen sein“, sagt Saarmesse-Projektleiter Hans-Joachim Schubert. „Darüber hinaus kommen die Grillfreunde auf ihre Kosten“, verspricht er.

Das saarländische Handwerk veranstaltet an allen drei Tagen ein Forum, auf dem Themen wie Einbruchschutz, die „Vermeidung von Bauschäden durch Schimmel“ oder „Photovoltaik-Anlagen und Stromspeicher im Eigenheim“ behandelt werden. Ein eigenes Forum Garten & Gestalten informiert zum Beispiel über das Schneiden und Pflegen von Rosen oder das Anlegen eines Hochbeetes. Auf dem Themenplan der Messe „Haus & Garten“ steht auch der Bereich „Smart Home“. Hier zeigen Aussteller, wie heute schon die Heizung, die Beleuchtung oder eine Alarmanlage über das Internet beziehungsweise eine Funkanlage gesteuert werden können.



Am Samstag berät die Architektenkammer des Saarlandes die Bauwilligen. Sie stehen für eine Erst­einschätzung des geplanten Bauvorhabens zur Verfügung. Hierzu müssen sich die Interessenten allerdings noch heute unter Telefon (06 81) 95 44 10 anmelden und einen Termin für den Messe-Samstag vereinbaren.

Für die Besucher stehen rund um das E-Werk und am ehemaligen Messegelände rund 2800 kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Der reguläre Eintrittspreis beträgt sechs Euro, Inhaber einer SZ-Card zahlen fünf Euro.