| 21:16 Uhr

Nach nur zwei Jahren
Dachser erweitert erneut Standort Überherrn

Einweihungsquintett: Alexander Tonn, Oliver Wild, Anke Rehlinger, Peter Altmaier und Überherrns Bürgermeister Bernd Gillo (von links).
Einweihungsquintett: Alexander Tonn, Oliver Wild, Anke Rehlinger, Peter Altmaier und Überherrns Bürgermeister Bernd Gillo (von links). FOTO: Ruppenthal
Überherrn. Die Erfolgsgeschichte geht weiter: Dachser wächst und wächst. Am Standort Überherrn hat das Logistik-Unternehmen jetzt ein zweites Kontraktlogistik-Lager sowie neue Büroflächen in Betrieb genommen. Rolf Ruppenthal

Bei der Kontraktlogistik gibt es einen fest vereinbarten Logistik-Vertrag zwischen einem Unternehmen beziehungsweise Händler und einem Spediteur. Durch die Erweiterung wächst das Logistikzentrum Saarland auf eine Lagerfläche von 62 000 Quadratmetern und bietet Platz für insgesamt 110 000 Paletten. Zur Einweihung am Samstag konnte der Überherrner Dachser-Chef Oliver Wild auch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) und Saar-Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) begrüßen.


„Dachser gehört die Zukunft“, erklärte Altmaier in seinem Grußwort und nannte die Logistik das Rückgrat der Wirtschaft. Er hob die zentrale Lage mitten im Herzen Europas hervor und versprach für die Zukunft weiter positive Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Weiterentwicklung. Rehlinger lobte das Engagement von Mitarbeitern und Geschäftsführung und wertete die Investitionen in die Erweiterung als Bekenntnis zum Standort. Sie versprach, die Infrastruktur im Saarland zugunsten der Logistik weiter zu verbessern, was insbesondere Straßenausbau und IT-Sektor betreffe. Oliver Wild weiß um die besonderen Vorteile des Standortes. „Viele behaupten, das Zentrum Europas zu sein, das Herz Europas schlägt aber genau hier,“ sagte er. In Überherrn liefen regionale und europäische Warenströme zusammen und würden von hier aus wieder auf ganz Europa verteilt. Rund 140 verschiedene Verbindungen in Europa würden bedient. So sei der Standort in relativ kurzer Zeit von 280 auf 689 Mitarbeiter gewachsen, die über 350 Mitarbeiter der Subunternehmen nicht eingerechnet.

Erst 2016 wurde das bestehende Logistikzentrum um ein Kontraktlogistik-Warenhaus erweitert. Nur knapp zwei Jahre später erfolgte bereits die nächste Aufstockung. Das Investitionsvolumen für das neue Hochregallager mit seinen rund 19 000 Quadratmetern und 35 000 Palettenstellplätzen und weiteren 300 Quadratmetern Büroflächen liegt bei rund 15 Millionen Euro.



„Die Logistik ist für produzierende Unternehmen längst zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor geworden,“ sagte Dachser-Europachef Alexander Tonn. Überherrn spiele im Dachser-Netzwerk eine ganz besondere Rolle. Neben dem Niederlassungsbetrieb tagsüber fungiere das Logistikzentrum nachts als einer der drei zentralen Dachser-Drehscheiben für den europäischen Stückgutumschlag. Angebunden an 339 Standorte sorgen die Mitarbeiter für die reibungslose Abwicklung des monatlichen Transportvolumens von knapp 72 000 Tonnen.