| 21:12 Uhr

VW-Diesel-Affäre
Bußgeld-Milliarde soll VW schmerzen

Braunschweig. Das Bußgeld von einer Milliarde Euro in der Dieselaffäre bewertet die Staatsanwaltschaft Braunschweig als schmerzhaft für Volkswagen. „Wenn wir das Gefühl gehabt hätten, das führt zum allgemeinen Lacher und einer Überweisung aus der Portokasse, hätten wir einen anderen Betrag ermittelt“, sagte Oberstaatsanwalt Klaus Ziehe.

VW hat das Bußgeld schon akzeptiert.


(dpa)