Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:50 Uhr

Reisende werden entschädigt
Bundesrichter urteilen zugunsten von Urlaubern

Karlsruhe.

Wenn entscheidende Sehenswürdigkeiten aus einem Reiseprogramm gestrichen werden, dürfen Kunden kostenlos stornieren. Das entschied der Bundesgerichtshof. Im vorliegenden Fall hatte ein Paar eine China-Rundreise gebucht. Kurz vor Reisebeginn teilte der Veranstalter mit, dass die Pekinger Hauptattraktionen, die Verbotene Stadt und der Platz des Himmlischen Friedens, nicht besucht werden könnten. Daraufhin sagte das Paar die Reise ab.