| 19:57 Uhr

Bund verdient mit Schulden rund 1,5 Milliarden Euro

Berlin. afp

Der Bund verdient immer mehr Geld mit seinen Schulden . Die Minuszinsen auf deutsche Staatsanleihen hätten im ersten Halbjahr 2016 dazu geführt, dass der Bund für die neu aufgenommenen Schulden nicht zahlen musste, sondern 1,5 Milliarden Euro von den Geldgebern eingenommen habe, berichtete die "Bild" unter Berufung auf das Bundesfinanzministerium. Die gesamten Zinsausgaben des Bundes verringerten sich demnach in den ersten sechs Monaten des Jahres um 27,3 Prozent. Das entspreche einem Rückgang von 9,7 Milliarden Euro auf sieben Milliarden Euro . Mitte Juli hatte Deutschland zum ersten Mal überhaupt eine zehnjährige Bundesanleihe mit negativer Rendite ausgegeben.