| 21:11 Uhr

Kommentar
Billiger ist selten besser

Kommentarkopf Lothar Warscheid
Kommentarkopf Lothar Warscheid FOTO: SZ / Robby Lorenz
Neue Geschäftsmodelle können zwar sinnvoll sein, sollten aber den Blick für Bewährtes nicht verstellen. In Millionenstädten können Car-Sharing oder Mitfahrmodelle durchaus sinnvoll sein. Doch es ist damit nicht garantiert, dass potenzielle Nutzer an jeder Ecke das passende Gefährt vorfinden.

Taxi-Unternehmen bieten indes eine Vollversorgung an. Außerdem kann der Kunde bei ihnen sicher sein, dass er sich in ein sauberes Auto setzt, was bei Car-Sharing nicht immer selbstverständlich ist. Ältere Fahrgäste und Geschäftsleute wollen nicht nach einem Auto Ausschau halten. Sie sind auf die meist zuverlässige Beförderung durch Taxis angewiesen. Um diese Dienstleistung anbieten zu können, brauchen die Unternehmen auskömmliche Preise. Die Kommunen und die Tarif-Genehmigungsbehörden sind in der Pflicht, diese sicherzustellen. Billiger ist selten besser.