| 20:50 Uhr

Emissionen
Autoimporteure: Kein Geld in Diesel-Fonds

Berlin. Die in Deutschland aktiven Autoimporteure wollen sich endgültig nicht an dem geplanten Milliarden-Fonds für saubere Luft in den Städten beteiligen. Investitionen zur Reduzierung der Emissionsbelastungen sollten aus Steuergeld finanziert werden und seien keine Angelegenheit der Hersteller, sagte der Präsident des Importverbandes VDIK, Reinhard Zirpel.

Die Bundesregierung kritisierte die Haltung der Importeure scharf.