| 21:14 Uhr

Angriff im Park
17-Jähriger stellt sich nach tödlicher Messerattacke

Mönchengladbach. (dpa) Nach dem gewaltsamen Tod eines Mädchens in Viersen hat die Polizei einen 17-Jährigen festgenommen. Nach Angaben der Ermittler wird der Jugendliche aus Viersen dringend verdächtigt, die 15-Jährige am Montag in einem Park der niederrheinischen Stadt erstochen zu haben.

Der gebürtige Bulgare aus Viersen habe sich auf einer Wache in Begleitung seiner Rechtsanwältin gestellt, teilte die Polizei gestern weiter mit. Der 17-Jährige und das Opfer hätten sich gekannt. Ob sie auch befreundet waren, ist unklar.


Nach ersten Zeuenaussagen suchte die Polizei zunächst einen Mann mit „nordafrikanischem Aussehen“.