| 18:03 Uhr

Stahl-Großinvestition
Saarstahl bestellt Stranggießanlage für 100 Millionen Euro

Eine moderne Stranggießanlage ist bei Saarstahl bereits in Betrieb
Eine moderne Stranggießanlage ist bei Saarstahl bereits in Betrieb FOTO: SMS Concast
Völklingen. Saarstahl hat den Auftrag für eine Investition in dreistelliger Millionenhöhe erteilt. Die neue Stranggießanlage soll den Betrieb bereits Ende kommenden Jahres aufnehmen. Von Joachim Wollschläger
Joachim Wollschläger

Die Saarstahl AG investiert rund 100 Millionen Euro in einer neue Stranggießanlage im Werk Volklingen. Gestern hat sie dem Düsseldorfer Anlagenbauer SMS Concast den Auftrag für die Anlage erteilt. Die Produktion ist ausgelegt für eine Jahresleistung von 850 000 Tonnen sogenannter Stahlknüppel. In diesen Anlagen wird flüssiger Rohstahl in Knüppel vergossen, die dann als Vorprodukt an weiterverarbeitende Unternehmen geliefert werden. Bereits im vergangenen Herbst hatte Saarstahl die Investition angekündigt.


Quantensprung für Saarstahl

Saarstahl-Vorstandssprecher Fred Metzken
Saarstahl-Vorstandssprecher Fred Metzken FOTO: SHS / Dillinger Hütte


„Diese neue Stranggießanlage ist ein weiterer Quantensprung in der technologischen Entwicklung des Saarstahl-Konzerns“, hatte Saarstahl-Vorstandssprecher Fred Metzken bei der Vorstellung der Pläne gesagt. Die neue Fünfstrang-Gießanlage mit der Bezeichnung S1 wird nach Auskunft von SMS Concast Quadrat-Knüppel mit 180 Millimeter Kantenlänge in einem umfangreichen Sortenspektrum, darunter Lagerstähle, Federstähle, Kaltstauchwalzdraht und Automatenstahl herstellen. Produkte aus diesen Stählen kommen in der Automobilindustrie und im Maschinenbau zum Einsatz.

Modernste Technik der Stahlproduktion

Die Stranggießanlage S1 wird mit modernster Stranggießtechnik ausgestattet. Dies beinhaltet die von der SMS Concast entwickelten Convex-Kokillen, hydraulische Kokillenoszillation, elektromagnetische Kokillen- und Strangrührer, mechanische Soft Reduction und moderne Automatisierungs- und Kommunikationstechnik gemäß Industrie 4.0-Standards. Saarstahl führte weltweit als erster Stahlproduzent die mechanische Soft-Reduction-Technologie beim Knüppelstranggießen ein. Mit der jetzigen Investition baut das Unternehmen nach Angaben von SMS Concast seine führende Stellung mit dieser Technologie weiter aus. Angesichts der modernen Produktion werde sich die Qualität des Stahls noch einmal deutlich verbessern, sagte Technik-Vorstand Martin Baues bei der Vorstellung der Investition.

Langjährige Geschäftsbeziehungen

Saarstahl ist ein international führender Hersteller von qualitativ hochwertigen Stählen und pflegt mit der SMS Concast eine sehr lange Geschäftsbeziehung. Bereits in den Jahren 2002 und 2007 lieferte SMS Concast jeweils eine Stranggießanlage an Saarstahl AG.