| 20:31 Uhr

Kommentar
Raus aus dem dunklen Winkel

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Die gute Nachricht des Tourismusbarometers: Es geht aufwärts mit dem Fremdenverkehr im Saarland. Die deutliche Steigerung der Übernachtungszahlen durch die touristische Erschließung des Bostalsees war kein Einmaleffekt, sondern es geht konstant weiter aufwärts. Von Joachim Wollschläger
Joachim Wollschläger

Damit hat es das Saarland endlich geschafft, aus dem dunklen Winkel herauszukommen, in dem es für viele außerhalb des Landes jahrelang steckte. Wer früher Saarland sagte, dachte Kohle, dachte Stahl, dachte strukturschwache Region. Dass das Land deutlich mehr zu bieten hat, weiß jeder, der erst einmal hierher gefunden hat. Insofern ist jeder neue Besucher auch ein Botschafter der saarländischen Tourismuswirtschaft.


Die weitere wichtige Botschaft des Tourismusbarometer ist: Wir dürfen uns nicht auf diesem ersten Erfolg ausruhen. Dörfer und Städte müssen noch attraktiver werden. Das geht auf der einen Seite die Kommunen an, die jetzt sogar mit Hilfe des Wirtschaftsministeriums an ihrer Außendarstellung arbeiten können. Das geht aber auch jeden einzelnen Hausbesitzer an. Denn Blumenkästen an der Brücke helfen nur, wenn sich auch Fassaden und Vorgärten schmuck präsentieren.