| 20:53 Uhr

Saar-Konjunktur
Kampf gegen die Schwächen

FOTO: Robby Lorenz / SZ
Volker Meyer zu Tittingdorf

Das Saarland hat tiefsitzende Schwächen in seiner Wirtschaftsstruktur: So wird es auch in den kommenden Jahren hinter dem Bundesdurchschnitt zurückbleiben. Es ist schon viel gewonnen, wenn die jährliche Lücke schrumpft. An ein echtes Aufholen ist nicht zu denken. Um so wichtiger ist jeder kleine Schritt, der die Wirtschaft voranbringt, von Fachkräfte­anwerbung bis zur Erschließung von Industrieflächen. Am Horizont scheint aber auch Licht. So wird der Spielraum des Landes für Investitionen wieder etwas wachsen, und das Helmholtz-Zentrum für IT-Sicherheit kann auch ökonomisch Chancen eröffnen, deren Dimension möglicherweise größer sein werden, als man heute ahnt.