Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 17:05 Uhr

Stahlindustrie
Chefwechsel bei Saarstahl und Dillinger Hütte

Die Dillinger Hütte stellt Produkte aus dickem Grobblech her. Für den neuen Chef Tim Hartmann ist das ein neues Feld. Er kommt aus dem Energie-Geschäft.
Die Dillinger Hütte stellt Produkte aus dickem Grobblech her. Für den neuen Chef Tim Hartmann ist das ein neues Feld. Er kommt aus dem Energie-Geschäft. FOTO: Dillinger Hütte
Dillingen. In der saarländischen Stahlindustrie steht ein Generationswechsel bevor. Fred Metzken und Michael Müller ziehen sich von ihren Ämtern zurück. Der Neue an der Spitze soll ein früheres Vorstandsmitglied der VSE werden.

Die Führungsriege der saarländischen Stahlindustrie wird komplett umgebaut. Fred Metzken, Vorstandssprecher von Saarstahl und der Dillinger Hütte, sowie Michael Müller, Chef der Stahl-Holding-Saar (SHS) wollen sich zum 31. August von ihren Posten zurückziehen, wie die Holding mitteilte. Sie wollen so einen Generationswechsel ermöglichen, hieß es. Müller ist 63 Jahre alt, Metzken 62. Der neue starke Mann an der Spitze soll Tim Hartmann werden. Er soll künftig beide Unternehmen und auch die Stahl-Holding leiten. Der 49-Jährige ist im Saarland kein Unbekannter. Er war einige Jahre Vorstandsmitglied des Energieversorgers VSE. Zurzeit führt er als Vorstandsvorsitzender die Envia Mitteldeutsche Energie AG in Chemnitz und ist Chef der Mitgas Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH in Kabelsketal bei Halle (Saale). Die geplante Neuordnung an der Spitze der saarländischen Stahlindustrie ist noch nicht ganz unter Dach und Fach. Anfang März müssen nach Angaben der SHS noch die Aufsichtsgremien darüber entscheiden.

(SZ)