Saar-Stahlarbeiter erhöhen Druck auf Brüssel

Völklingen/Saarbrücken. (ts) Mit einem Auto-Korso zum Saar-Landtag am kommenden Montag erhöhen die Stahlarbeiter von Saarstahl und der Dillinger Hütte ihren Druck auf die Brüsseler EU-Kommision. Sie wollen Nachteile im Emisionshandel zu Lasten der deutschen Stahlindustrie verhindern. Derr Autokorso startet um 13.30 Uhr am Torhaus 10 der Saarstahl AG und fährt über die B 51 zum Landtag, wo er um 16 Uhr erwartet wird. Die Stahlarbeiter mit den Konzernbetriebsratsvorsitzenden der Saar-Hütten an der Spitze überreichen Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) und Ministerpräsdidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) einen Brief, der Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sowie die Entscheidungsträger in Brüssel zu einer gerechten Industriepolitik auffordert, die Arbeitsplätze sichert. Es muss mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. mehr