| 20:35 Uhr

Offenbach
Wetterfühligkeit lässt uns sensibler reagieren

Offenbach. () Dass Wetterfühligkeit keine Einbildung ist, bestätigt Angelika Grätz, Medizin-Meteorologin beim Deutschen Wetterdienst. Sie geht davon aus, dass manche Menschen sensibler reagieren und bereits geringe Veränderungen am Beginn eines Wetterumschwungs spüren –  auch wenn sich die Wissenschaft das bisher nicht erklären kann.

Besonders Wetterfühligen rät Grätz, ein Wettertagebuch zu führen, um beim individuellen „Problemwetter“ frühzeitig reagieren oder vorsorgen zu können.