| 20:14 Uhr

Leserbrief LSVS-Skandal
Wer trägt da die Verantwortung?

LSVS-Skandal

Das ist doch typisch Saarland. Und gleichzeitig erschreckend. Wie kann man so blauäugig sein? Kann man jemanden aus einer Kanzlei anstellen, um die LSVS-Finanzen  wieder ins Lot zu bekommen, wenn aus derselben Kanzlei der Anwalt gestellt wird, der Herrn Meiser vertreten soll? Am Ende zahlt der Steuerzahler noch die Anwaltskosten des Herrn Meiser. Und unser neuer Ministerpräsident sagt dann wohl, war ein Fehler, sorry, zu der Zeit fühlte ich mich noch als Praktikant. Wo und wer trägt da denn die Verantwortung? Oder kann man vielleicht sagen: Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus?