| 20:03 Uhr

Leserbrief VVB schließt Filialen
Die VVB hat einen Versorgungsauftrag

„Bank VVB schließt 28 Filialen und Selbstbedienungs-Stationen“, SZ vom 16. November

Ich erfahre, dass auch die Filiale Bous der VVB schließt. Empörend! Eine Volksbank ist nicht irgendeine Aktiengesellschaft, die nur dem Shareholder-Value verpflichtet ist, sondern eine Bank vom und für das Volk. Die VVB ist durch Fusionen immer größer geworden und so offenbar arroganter. Man hat bis vor Kurzem noch mit vielen Filialen im Radio geworben! Alles gelogen? Die Bank hat einen Versorgungsauftrag für alle. Längst nicht alle Kunden sind sicher im Internet unterwegs und so mobil, dass sie eben mal eine andere Filiale aufsuchen könnten. Ich wechsle zur KSK. Die Deutsche Bank hat geglaubt, auf die Privatkunden verzichten zu können. Es ist ihr nicht gut bekommen.