| 00:00 Uhr

Weltstahlchef rechnet mit Aus für mehrere Werke in Europa

Essen. Der Chef des Weltstahlverbands, Wolfgang Eder, geht davon aus, dass in den nächsten zwanzig Jahren in Europa mehrere Stahlwerke schließen werden. In Europa werde zu viel Stahl produziert, sagte Eder der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung".Eder, der auch Vorstandschef des österreichischen Stahlkonzerns Voestalpine ist, rechnet mit dem Ende von "sechs bis acht Werken". Agentur

Viele europäische Hochöfen könnten besonders bei den Herstellungskosten für einfache Produkte nicht mit Ländern wie der Türkei, der Ukraine, Russland, China oder Indien mithalten. "Die Krisensignale sind seit Jahren nicht zu übersehen", sagte Eder.