Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Weltstahlchef rechnet mit Aus für mehrere Werke in Europa

Essen. Agentur

Der Chef des Weltstahlverbands, Wolfgang Eder, geht davon aus, dass in den nächsten zwanzig Jahren in Europa mehrere Stahlwerke schließen werden. In Europa werde zu viel Stahl produziert, sagte Eder der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung".

Eder, der auch Vorstandschef des österreichischen Stahlkonzerns Voestalpine ist, rechnet mit dem Ende von "sechs bis acht Werken". Viele europäische Hochöfen könnten besonders bei den Herstellungskosten für einfache Produkte nicht mit Ländern wie der Türkei, der Ukraine, Russland, China oder Indien mithalten. "Die Krisensignale sind seit Jahren nicht zu übersehen", sagte Eder.