| 20:14 Uhr

Leserbrief Alice Weidel und die Spendenaffäre
Weidel sollte besser zurücktreten

„Alice Weidel in Erklärungsnot“, Umgang der AfD mit Parteispenden, SZ vom 16. November

AfD-Co-Fraktionschefin Alice Weidel gibt sich in der Spendenaffäre ahnungslos und unwissend, das nimmt ihr doch niemand ab. Gegen andere teilt sie gern mit unverschämten Worten aus und vergisst dabei, dass auch ein stark brüllender Löwe schnell als Bettvorleger enden kann. Von Bundeskanzlerin Merkel forderte sie vor Kurzem den Rücktritt, nicht wegen einer Spendenaffäre, sondern allgemein. Diese Forderung wäre jetzt für Weidel angebracht, denn derart große Spenden erhält man nicht ohne Gegenleistung oder unbemerkt.


Maria Jacob, Kirkel