| 21:05 Uhr

Leserbrief Wehretat
Wehretat kürzen, Polizeietat erhöhen

Sicherheitsdebatte

Da kämpft die Verteidigungsministerin von der Leyen um eine milliardenschwere Aufstockung des Wehretats, gleichzeitig kann man der SZ entnehmen, welche Gewalt sich allein nachts in Saarbrücken abspielt. Hier ist doch die Frage berechtigt, wer die Bürger vor dieser Gewalt schützt. Dies kann doch nur durch Aufstockung unserer Polizei, die sicher Geld kosten würde, gewährleistet werden. Vorschlag: Wehretat spürbar kürzen, Polizeietat spürbar anheben. Im übrigen gibt es in unserer Republik viele dringendere Notwendigkeiten (Pflege, Kinderarmut), die durch Einsparungen im Wehretat finanziert werden könnten.


Johannes Kraft, Saarbrücken