Wechsel an der AOK-Spitze

Wechsel an der AOK-Spitze

Bei der Krankenkasse AOK Rheinland-Pfalz/Saarland wechselt zum Jahresbeginn die Führung. Der Vorstandsvorsitzende Walter Bockemühl übergibt den Chefposten an seine Nachfolgerin Irmgard Stippler.

Auch im Saarland gibt es einen Wechsel an der Spitze. Hier übernimmt Christiane Firk den Posten als Landesgeschäftsführerin und Bevollmächtigte des Vorstands von Karlheinz Delarber. Bereits Mitte vergangener Woche ist Bockemühl verabschiedet worden. Delarber feiert am kommenden Mittwoch seinen Abschied. Die neue AOK-Chefin Stippler kommt aus dem Klinik-Bereich. Bis Mitte vergangenen Jahres war sie Vorstandsmitglied des privaten Krankenhaus-Trägers Rhön Klinik AG.

Die länderübergreifende AOK ist erst vor zwei Jahren aus der Fusion der beiden Landes-Krankenkassen entstanden, nachdem zuvor eine Fusion mit der IKK Südwest gescheitert ist. Delarber, der die AOK im Saarland seit 2009 führt, freut sich im Rückblick, dass die Kasse unter seiner Leitung "positive Ergebnisse und Überschüsse" geschrieben hat. "Da scheidet man zufriedener aus", sagt der Noch-Landeschef.