| 20:28 Uhr

Was wäre ohne die SPD geworden?

Aktuelle Wahldebakel Hans Joachim Zitzmann,Losheim am See

Ich bin in Rente und genieße sie, dank meinem Elternhaus, in dem immer die SPD gewählt wurde, und obwohl mein Vater in "leitender" Position in "seiner" Firma war, hatte er für die Arbeiter und Angestellten gearbeitet. Er sagte: "Ohne diese SPD hätten wir nicht die großen Vorteile der Arbeitsrechte." Dies nimmt keiner mehr wahr. Warum heißt es in fast jeder Nachricht "SPD im freien Fall"? Da wird Stimmung gegen die wichtige SPD gemacht. Bis Herbst ist noch Zeit. Ich bin kein Parteimitglied, aber jeder Angestellte oder Arbeiter sollte sich fragen: Was wäre ohne die SPD nach dem Krieg geworden?