Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:34 Uhr

Leserbrief Peter Treitz
Warum nicht das Kohlwald-Stadion?

1. FC Saarbrücken

Das Angebot des Illinger Bürgermeisters Armin König (sein Stadion-Angebot an den 1. FC Saarbrücken, Anm. d. Red.) ließe sich noch „toppen“ mit einer bereits vorhandenen Spielstätte: dem Kohlwald-Stadion in Schiffweiler. Es wurde anlässlich des Aufstiegs des FC Teutonia 08 Landsweiler-Reden in die Fußball-Regionalliga Südwest im Größenwahn für angeblich 5 000 Zuschauer gebaut und 1969 eröffnet, als der Verein schon wieder abgestiegen war. Es müsste „nur“ aus seinem Dornröschen-Schlaf geweckt werden. Und gleich zwei Bahnhöfe sind in zumutbarer Entfernung zum Stadion vorhanden.