| 00:00 Uhr

Warnschilder vor Blitzern sind ein Witz

Autofahren Warnschilder vor Blitzern sind ein Witz Zum Artikel „Minister plant Warnschilder vor Radarfallen“ (Ausgabe vom 26. Juli) Vor Radargeräten sollen also Warnschilder aufgestellt werden, damit wir unsere Fahrweise der Situation anpassen.

Diese Schilder warnen uns dann vor Blitzern, die eine Tempobegrenzung überwachen. Also nochmal ganz langsam: Es werden Schilder aufgestellt, damit wir unsere Fahrweise anpassen. Dazu stellen wir Blitzgeräte auf, die darauf achten, dass wir das auch wirklich tun. Schilder, damit wir unsere Fahrweise der Blitzersituation anpassen können. Wie durchgeknallt muss man eigentlich sein, um auf solche Ideen zu kommen?. Radarüberwachung ist an vielen Stellen sinnvoll. Echte "Radar-Fallen", die nur zur Abzocke da sind, sollten erst gar nicht aufgestellt werden.

Rolf Weinreich, Limbach