Wanderung auf dem Saar-Hunsrück-Steig im September

Weiskirchen : Ganztagswanderung  zum Grimburger Hof  

Eine Wanderung auf dem Saar-Hunsrück-Steig zum Grimburger Hof bietet die Hochwald-Touristik Weiskirchen am kommenden Samstag, 15. September, an. Start ist um 10 Uhr am Haus des Gastes in Weiskirchen.

Wanderführerinnen Christel und Sabine Leidinger führen   durch ausgedehnte Wälder mit artenreichem Baumbestand, vorbei an Bachläufen mit vielen kleinen Holzbrücken bis zum Waldweiher „Herberloch“. Nächster Höhepunkt der Wanderung ist das Naturschutzgebiet Wahnbachtal, ein Tal, welches ganz der Natur überlassen ist. Nach einigen Kilometern Wald geht es durch offene Wiesen mit schöner Aussicht. Das erste Ziel der Tour: die Hochwaldalm bei Wadrill. Erreicht wird sie durch ein Bachtal, vorbei an einigen Weihern.

Nach einer Pause genießen die Wanderer  oberhalb der Alm noch einmal die wundervolle Aussicht, bevor sie durch ein Seitental der Wadrill hinab zum Ziel, dem Grimburger Hof steigen. Das Restaurant liegt am Fuße der Burg Grimburg unmittelbar am Saar-Hunsrück-Steig in ruhiger Lage.

Errichtet wurde die Burg um 1150 von den Edelherren von Saarbrücken. Sie wurde während der kriegerischen Auseinandersetzungen um die Besetzung des Trierer Bischofsstuhles – Trierer Schisma 1183 bis 1190 – zerstört und nach der Ernennung des kaiserlichen Kanzlers Johann I. zum Trierer Erzbischof (1190 bis 1212) wieder aufgebaut.

Die Hochwald-Touristik bittet die Teilnehmer, festes Schuhwerk zu tragen und dringend an Rucksackverpflegung zu denken, da die Mittagsrast auf der Strecke stattfinden wird. Der Preis: 2,50 Euro pro Person. Die Wanderung kann auch mit Jahreskarte oder Zehnerkarte der Hochwald-Touristik bezahlt werden. Zusätzlich fallen noch drei Euro für den Rücktransfer an.