VW-Führungskräfte wussten wohl von Abgas-Manipulationen

VW-Führungskräfte wussten wohl von Abgas-Manipulationen

. Von den Abgasmanipulationen bei VW haben deutlich mehr Führungskräfte gewusst als bisher bekannt. In der betreffenden Abteilung sei es kein Geheimnis gewesen, dass VW bei den Abgastests der Behörden in den USA und Europa nur so die Schadstoff-Grenzwerte scheinbar habe einhalten können, berichten "Süddeutsche Zeitung", NDR und WDR unter Berufung auf einen Insider.

Er hat gegenüber der Braunschweiger Staatsanwaltschaft ausgesagt. Der "Kronzeuge" war selbst an Manipulationen beteiligt. Nahezu alle mit den Abgas-Problemen befassten Führungskräfte in der VW-Motorenentwicklung hätten von den Manipulationen gewusst oder waren beteiligt. Jetzt droht auch Opel wegen angeblich höherer Abgaswerte beim Modell Zafira Ärger in Belgien. Das belgische Wirtschaftsministerium kündigte Untersuchungen an, Opel widerspricht.