Kreuz : Ein Wegekreuz hinterm Haus im Garten

() Ein sehr altes Kreuz steht laut dem Verein für Heimatkunde Lisdorf im Garten des Hauses „Auf der Holzmühle 1“ im Saarlouiser Stadtteil Lisdorf. Der Standort wurde früher mit „Am Eingang zur Holzmühle“ angegeben, bevor die Autobahn A 620 den Ortsteil Holzmühle von Lisdorf trennte.

Ob der jetzige Standort im Hausgarten der Familie Ferber „Auf der Holzmühle 1“ der ursprüngliche ist, sei nicht bekannt.

Das Kreuz soll mehrmals umgefallen und immer wieder aufgestellt worden sein. Das Grundstück, auf dem das Kreuz heute steht, gehörte früher laut Verein zur gegenüberliegenden Neumühle, die vom Wadgasser Abt Hermann Mertz (1705 bis 1743) etwa zur gleichen Zeit wie die Kapellenmühle errichtet wurde. Sie ging als Klostergut in der Französischen Revolution (1789 bis 1795) in private Hände über und wechselte mehrfach den Besitzer. Gegen 1892 kam die Mühle in den Besitz des Ehepaares Michael Becker und Katharina, geborene Denis. Nach einem Brand um 1897 stellten sie den Mühlenbetrieb ein. Sohn Michael Philipp (geboren 1892), verheiratet mit Margarete Schmitt aus Lisdorf, baute nach dem Ersten Weltkrieg gegenüber ein Wohnhaus und versetzte das Kreuz in seinen Garten.