VSE-Aufsichtsrat segnet Kraftwerksübernahme ab

VSE-Aufsichtsrat segnet Kraftwerksübernahme ab

Saarbrücken. Der Aufsichtsrat der VSE AG hat gestern den Kauf des Blocks 3 des Kraftwerks Ensdorf von RWE Power einstimmig abgesegnet. Damit sei der "Deal in trockenen Tüchern", sagte VSE-Vorstand Hanno Dornseifer. Der Energieversorger hatte vor drei Wochen angekündigt, den Block 3 von RWE zu übernehmen und langfristig an die Saarstahl AG sowie die Saarschmiede zu verpachten

Saarbrücken. Der Aufsichtsrat der VSE AG hat gestern den Kauf des Blocks 3 des Kraftwerks Ensdorf von RWE Power einstimmig abgesegnet. Damit sei der "Deal in trockenen Tüchern", sagte VSE-Vorstand Hanno Dornseifer. Der Energieversorger hatte vor drei Wochen angekündigt, den Block 3 von RWE zu übernehmen und langfristig an die Saarstahl AG sowie die Saarschmiede zu verpachten.Thema der Aufsichtsratssitzung war auch ein möglicher Verkauf der VSE-Anteile durchRWE. Der Essener Konzern hatte angekündigt, im Rahmen einer Strategiewende auch die Trennung von den Anteilen zu prüfen, die RWE an der VSE AG hält. Entscheidungen dazu seien allerdings noch nicht gefallen, hieß es gestern in der Sitzung.

Die kommunalen Miteigner der VSE AG stellten vorsorglich klar, dass sie auch bei einem Verkauf an ihren Anteilen festhalten und eine regionalwirtschaftliche Lösung anstreben würden. jwo