| 20:24 Uhr

Bardenbach
Vortrag informierte über die Sicherheit von Senioren

Bardenbach. (eb) Seniorensicherheit stand dieser Tage auf der Tagesordnung für den neuen Vorstand des VdK-Ortsverbandes Noswendel-Büschfeld-Bardenbach. In Zusammenarbeit mit der AG Altenhilfe Merzig im Bürgerhaus Bardenbach informierte Seniorensicherheitsberater Helmut Krebel im Beisein von Lutwin Scheuer, VdK-Kreisvorsitzender und Alfons Friedrich, VdK-Kreisbeauftragter, die Mitglieder des Sozialverbandes.

Seniorensicherheitsberater Helmut Krebel machte zunächst grundsätzliche Ausführungen, um die Bandbreite der möglichen, unliebsamen Ereignisse aufzuzeigen.


Anhand von Beispielen sensibilisierte er die Zuhörer auch für den „Enkeltrick“. Fremde geben sich am Telefon als Verwandte aus und ergaunern so Geld. Dabei wird das Handeln der Opfer oftmals nur noch durch die Gefühle gesteuert, wenn sie hören, dass jemand aus der Familie Hilfe benötigt. Einsame Menschen sind häufig Opfer, weil sie niemanden haben, dem sie von der Kontaktaufnahme erzählen können.

Ein weiterer Schwerpunkt des Vortrags galt dem Thema „Sicher wohnen – Einbruchsschutz“. Es gibt immer noch Wege, wie sich Einbrecher Zugang verschaffen. Um sich vor unliebsamen Besuchen zu schützen, ist eine Kombination aus Prävention, Technischen Lösungen und eine funktionierende Nachbarschaft eine gute Einbruchsvorsorge, so der Seniorensicherheitsberater.



Weitere Informationen gibt es im Internet oder direkt bei der Polizeidienststelle vor Ort.