Von der Leyen sollte verzichten

Von der Leyen sollte verzichten

Bundeshaushalt/Wehretat

Mit 43 Milliarden aus dem Etat ist von der Leyen tatsächlich die „große Gewinnerin“. Der normale Bürger aber, der ihn durch hohe Steuern und Abgaben finanziert, gehört zu den großen Verlierern. Die Verteidigungsministerin braucht diese hohe Summe nicht, um humanitäre Hilfe zu leisten, sondern etwa, um Flugzeuge, die vom Himmel fallen, und Gewehre, die um die Ecke schießen, zu verschrotten oder Kriegstreibern anderer Länder zu schenken. Die Waffenlobby öffnet schon die Sektflaschen. Von der Leyen sollte bedenken, dass alles Kriegsgerät keine Pflegekräfte, Kindergärten und Schulen ersetzen kann, und auf den überzogenen Wehretat verzichten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung