Volkshochschule Völklingen bietet rund 400 Kurse

Mit Extraprogrammen für Jugend und Senioren : Volkshochschule startet ins neue Semester

Mit rund 400 Angeboten startet die Völklinger Volkshochschule ins neue Semester. Gesundheitskurse sind derzeit besonders gefragt.

Am 17. September startet die Volkshochschule (VHS) Völklingen mit rund 400 Kursen und Veranstaltungen ins neue Semester. Ob junge Leute, Berufstätige oder Senioren: Auf jede Altersgruppe warten informative Angebote. Im ersten Semester 2018 bildeten sich 3445 Kursteilnehmer fort.

Noch immer befindet sich die VHS im Jubiläumsjahr, seit sechs Jahrzehnten bietet sie ein breit gefächertes Bildungsangebot. „Die Themen haben sich geändert, eine VHS ist mit ihrem Programm auch immer ein Spiegelbild der gesellschaftlichen Entwicklungen“, sagt VHS-Direktor Karl-Heinz Schäffner. In der Anfangszeit waren zum Beispiel Reisevorträge beliebt. Die Dozenten informierten über Rechtsfragen und diskutierten philosophische Themen.

In den letzten Jahren sind Gesundheitsthemen stark gefragt. Dabei werden den Workshops oft Vorträge vorgeschaltet. So kann man herausfinden, ob der Inhalt des Seminars den Erwartungen entspricht. Neu im aktuellen Programm sind Veranstaltungen zu psychischer Fitness und Resilienz, nämlich der Frage: Wie schafft man es, auch in Krisenzeiten gesund und gelassen zu bleiben? Der einführende Vortrag von Diplom-Psychologin Doris Ewen-Stresser findet am 26. September um 18 Uhr im Alten Rathaus statt. Der anschließende Workshop hat vier Termine.

Weitere Angebote beschäftigen sich mit Atementspannung, Achtsamkeitsübungen, Angstabbau, der Hypnose-Therapie und Burn-Out. Yoga, Autogenes Training oder Thai Chi vermitteln bewährte Entspannungstechniken für den Alltag. Haltungs- und Wirbelsäulengymnastik, Zumba und Bauchtanz kann man ebenfalls ausprobieren. Auch Lauffreunde kommen auf ihre Kosten. Wer sich lieber im Wasser bewegt, meldet sich für Aqua-Fitness oder Aqua-Power an.

In den Kochkursen werden Gerichte aus Italien, Spanien und Deutschland zubereitet. Neu mit dabei ist Sabine Geiter, die die leichte und auch mal fleischlose Küche vertritt. Chefkoch Giovanni de Nigris präsentiert Menüs der Gourmetküche. Und Gerhard Rouget hat wieder Weinseminare und Weinlehrfahrten zusammengestellt.

In den Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Arabisch und Deutsch starten neue Anfängerkurse. Wer über Vorkenntnisse verfügt, kann quer in den passenden Sprachkurs einsteigen. VHS-Mitarbeiterin Silke Eckel-Speicher berät und stuft ein. Schwerpunkt im EDV-Bereich bleiben die Grundlagenseminare in Word, Excel, Powerpoint. Weitere Seminare befassen sich mit Themen rund um das Smartphone.

Groß ist das Kreativitäts-Angebot. Es reicht vom Malen bis zur schwierigen Technik der Radierung. In den Fotografier-Seminaren steht die praktische Anwendung im Vordergrund. Hobbyschauspieler melden sich zu einem der Theaterkurse mit Jürgen Reitz an. Jedes Jahr werden neue Stücke eingeübt.

Wer Gitarre lernen möchte, ist bei er VHS ebenfalls an der richtigen Adresse. Erstmals widmet sich die Volkshochschule der Overlock-Nähmaschine. Sie kann Stoffkanten schneller und präziser bearbeiten als eine gewöhnliche Nähmaschine.

Die Seniorenakademie geht ebenfalls mit einem abwechslungsreichen Programm an den Start. Sprach- und Malkurse, EDV-Workshops, Osteoporose-Gymnastik sowie das lustige Gedächtnistraining gehören zum Angebot. Eine Exkursion führt zur Kaffeerösterei nach Luisenthal, im Staatstheater wird die Operette „Die Csárdásfürstin“ besucht.

Viele Ausflüge bietet auch die Junge VHS, von der Besichtigung des Saarbrücker Flughafens bis zur Fledermauswanderung. Außerdem kann der Nachwuchs in Völklinger Vereinen das Tanzen, Tauchen oder Angeln ausprobieren.

Mehr von Saarbrücker Zeitung