| 20:22 Uhr

Leserbrief Groko
Versprechen nicht gehalten

  Für mich hat sich die Kanzlerin von der SPD bei den Koalitionsverhandlungen über den Tisch ziehen lassen. So bedeutende und prestigeträchtige Ressorts wie Außen, Finanzen und Arbeit dem Koalitionspartner zu überlassen, ist nur mit dem Argument nachzuvollziehen: „Ich will in jedem Fall zum vierten Male als Bundeskanzlerin gewählt werden.“ Keinesfalls wird durch das Ergebnis der Verhandlungen das mit zwölf Prozentpunkten bessere Wahlergebnis der CDU/CSU gegenüber der SPD deutlich. In meinen Augen ist dies armselig für die CDU/CSU. So macht man einfach „faule“ Kompromisse, nur um seine Wiederwahl abzusichern.